Tobi's Blog

ICE & Rennrad

Die Deutsche Bahn macht es Fahrradreisende nicht immer leicht, aber wenn man ein paar Dinge beachtet, ist die Bahn eine sehr komfortable Möglichkeit mit dem Rad zu verreisen.

Der ADFC hat für die Reise im Nahverkehr und in IC- und EC-Zügen die wichtigsten Information zusammengefasst. Hat man als Rennradfahrer aber einen Radkoffer zur Verfügung, kann dieser auch als Handgepäck im ICE mitgenommen werden. Damit man mit dem Koffer nicht durch den ganzen Zug muss hier ein paar Hinweise:

  1. Die Zugreihung bei www.fernbahn.de herausfinden
  2. Aus der Zugreihung den ICE-Typ ermitteln.
    Dies kann anhand der Wagennummer erkannt werden:
    • ICE-1: 14 Wagen Nr. 1 - 14
    • ICE-2: 7 Wagen Nr. 21 - 27 bzw. 31 - 37
    • ICE-3: 8 Wagen Nr. 21 - 28 bzw. 31 - 38
    • ICE-T7: 7 Wagen Nr. 21 - 28 bzw. 31 - 38, ohne Wagen 25 bzw. 35
    • ICE-T5: 5 Wagen Nr. 31 - 38 ohne 34, 35 und 36
    • ICE-TD: 4 Wagen Nr. 21 - 28, bzw. 31 - 38 oder 41 - 48, ohne 3er, 4er, 5er und 6er Wagen.
  3. Der beste Stellplatz für den Koffer ist nun in den verschiedenen ICEs wie folgt: (Wagenskizzen):
    • ICE-1: Wagen 9 - Kinderwagenstellplatz
    • ICE-2: kein Platz *
    • ICE-3: Wagen 24/34 - gegenüber dem Rollstuhlfahrerplatz
    • ICE-T7: Wagen 24/34 - großes Gepäckregal
    • ICE-T5: kein Platz **
    • ICE-TD: kein Platz

* Zu mindestens nach den Wagenskizzen. Ich bin selbst noch nicht ICE2 gefahren.
** Meistens kein Problem weil häufig ein ICE-T5 mit einem ICE-T7 gekoppelt ist.